Vielleicht ist unser Haus ein reines Spekulationsobjekt; jedenfalls verstecken sich unsere Eigentümer hinter einem komplexen Netzwerk von Briefkastenfirmen. Das ist ein globales Problem!

Deswegen freuen wir uns, dass sich die NY Times ausgiebig mit dem europäischen Immobilienmarkt (und der Schönhauser69) beschäftigt und Missstände benennt. Unser Geschäftsführer Itai Amir hätte die Gelegenheit bekommen, sich zu den Fakten zu äußern. Wie so oft zieht er sich lieber zurück ins Schweigen.

www.nytimes.com/2019/12/17/business/europe-housing.html